Wie Sie Inspiration für neue Inhalte finden

Top 5 – Möglichkeiten Online Leads zu generieren
26. Juli 2016
Stefan Nieswandt über die Chancen von SEO
9. August 2016
Alle anzeigen

Wie Sie Inspiration für neue Inhalte finden

Wer neue Inhalte für seinen Blog sucht, macht sich in der Regel auf Ideensuche. Je nach Art und Thema des Blogs können die Ideen nur so sprudeln, bei komplexen Nischen-Themen dauert die Recherche gerne einmal länger. Das Buch Blog Boosting fasst 8 hilfreiche Tipps zusammen, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen und die Ihnen dabei helfen, passende Themen für Ihren Blog zu finden.

 

8 Tipps für die Ideenfindung

  • Schauen Sie in die Fachbücher auf Ihrem Regal. Dort finden Sie häufig viele Anregungen zum Thema und stoßen womöglich auf unbeantwortete Fragen, die Sie in Ihrem eigenen Blog thematisieren könnten.
  • Abonnieren Sie Newsletter von großen Portalen, Dienstleistern, Partnerprogrammen, Firmen und Experten zum jeweiligen Thema, natürlich auch die konkurrierenden Webseiten. Dort finden Sie sicher neue Ansatzpunkte, für die sich ein eigener Artikel oder zumindest ein entsprechendes Beitrags-Update lohnt. Dabei können Sie sogar in zitierender Weise, zumindest teilweise, auf Bestandteile der Originalmeldung zurückgreifen und Ihren Ideengeber erwähnen und/oder verlinken, wodurch dieser wiederum auf Ihren neuen Beitrag aufmerksam wird und ihn vielleicht sogar über seine Kommunikationskanäle verbreitet. Sind die Informationen aus den Newslettern im Einzelnen zu kurz, so können Sie sie eventuell auch zu Sammel-Artikeln zusammenfassen.
  • Lesen Sie andere gute Blogs zum selben Thema, dort finden Sie mit Sicherheit Anregungen für einen neuen Beitrag. Schreiben Sie jedoch nicht einfach Beiträge von dort um, sondern recherchieren Sie selbst oder betrachten Sie die Thematik aus einer anderen Perspektive heraus. Vergessen Sie nicht, auf das Original zu verlinken, das zeigt Ihren Respekt für die Arbeit anderer Blogger und Sie erhalten womöglich sogar einen Backlink.
  • Fragen Sie Ihre Leser, sie müssten es doch wissen. Welche inhaltlichen Themen gefallen ihnen in Ihrem Blog gut, welche weniger? Mit welchen konkreten Problemen setzen sie sich aktuell auseinander, wobei können Sie sie unterstützen?
  • Nutzen Sie Blogparaden und ähnliche Blog-Marketingaktionen – entweder als Teilnehmer oder als Veranstalter.
  • Hören Sie Ihren Lesern zu und lesen Sie ihre Kommentare aufmerksam. Ein Beispiel: In einem Kommentar lässt der Verfasser durchblicken, dass er für Gadget x noch nicht das richtige Zubehör gefunden hat oder dass es zu Modetrend y nur wenige gute Beispiele im Netz gibt. Schreiben Sie doch einen passenden Ratgeberartikel als Antwort, der Kommentator wird sich sehr freuen und Ihren Blog sicher weiterempfehlen. Und Sie selbst haben guten neuen Content, der wahrscheinlich auch von anderen potenziellen Lesern etwa über Google gesucht und gefunden wird.
  • Orientieren Sie sich an ähnlichen aktuell gesuchten Keywords, die zu Ihrem Set passen. Nutzen Sie zum Aufspüren solcher Begriffe Tools wie Google Trends. Ein Beispiel: Möchten Sie den x-ten Bericht über das Thema „Smartphone“ schreiben, so schlägt Ihnen dieses Werkzeug oft von den Google-Nutzern gesuchte Wortfolgen vor, die Sie eventuell zu einem neuen Artikelschwerpunkt inspirieren. Insbesondere die über dieses Werkzeug genannten Schlüsselwortfolgen unter der Rubrik Zunehmende Suchanfragen bringen oftmals neue, aktuelle Suchbegriffe hervor, über die im besten Fall noch kein anderer Blog in dieser Form geschrieben hat – was Ihrem Blog wiederum einen deutlichen Vorteil sowie zahlreiche neue Besucher einbringen kann. So sind dort im Technikbereich kurzfristige Trends manchmal schon erkennbar, bevor die entsprechenden Geräte überhaupt in den Handel kommen.
  • Auch News- und Blog-Aggregatoren wie rivva listen neben allen möglichen Newsquellen hin und wieder Nachrichten aus der deutschsprachigen Blogosphäre, die es durch ihre Popularität ganz nach oben geschafft haben. Hier können Sie viele Anregungen dazu sammeln, welche Arten von Beiträgen ein besonders großes Echo in den Medien, aber auch bei den jeweiligen Bloglesern auslösen. Ebenso lassen sich dort die aktuellsten Themen-Trends innerhalb der momentanen Blog-Berichterstattung ablesen.

978-3-9584-022-6_umschlag.inddWie Ihr Blog erfolgreich wird

Bloggen ist längst kein Nischenthema mehr und ein professionelles Blog Marketing wird immer wichtiger. Blog Boosting, erschienen 2015 in zweiter Auflage im mitp Verlag, ist als praktischer Ratgeber daher ideal für private und Corporate Blogger, die ihren Blog vorantreiben wollen. Neben hilfreichen Tipps zum Aufbau und zur Optimierung eines Blogs liefert Blog Boosting zusätzlich Best-Practice-Ansätze und einen Handlungsplan zur konkreten Umsetzung der Maßnahmen. Wenn Ihnen der Auszug Lust auf mehr gemacht hat, können Sie Blog Boosting direkt im Online Shop des mitp Verlags als gebundene Ausgabe oder als E-Book erwerben.

Über die Autoren

Die Autoren Robert Weller und Michael Firnkes sind Schreib-Profis. Angefangen als freiberuflicher Grafiker entdeckte Weller mit seinem Blog toushenne seine Leidenschaft fürs Schreiben und verdient damit inzwischen seinen Lebensunterhalt. Michael Firnkes, Autor und hauptberuflicher Blogger, schrieb 2011 bereits die erste Auflage von Blog Boosting. Er zählt zu den ersten professionellen Bloggern im deutschsprachigen Raum und ist erreichbar unter www.michaelfirnkes.de.

 

Beitragsbild: Dom J / pexels.com
Sarah Blakowski

Sarah Blakowski ist seit März 2014 als Redakteurin beim Huber Verlag für Neue Medien tätig. Während eines Praktikums sammelte sie erste Erfahrungen im Online-Journalismus – und war begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten im Online Marketing. Für den TrafficGenerator Blog ist sie immer auf der Suche nach neuen Tools und Trends.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.