Top 5 – Ideen für leserfreundliche Formatierung

Online Marketing Rückblick – KW 49/2015
4. Dezember 2015
TrafficGenerator Geschichten schreiben
Content PR – machen Sie aus alten Geschichten spannenden Content
10. Dezember 2015
Alle anzeigen

Top 5 – Ideen für leserfreundliche Formatierung

TrafficGenerator Top5 Ideen für leserfreundliche Formatierung

Fast täglich gibt es Neuerungen im digitalen Marketing, denen sich Marketer anpassen müssen. Auch das Content Marketing bildet hierbei keine Ausnahme. Damit der Content auch in Zukunft noch User anzieht und gelesen wird, ist die Ausgestaltung dessen das A und O. Wir haben daher die Top 5 Ideen für leserfreundliche Formatierung zusammengefasst, damit Ihr Content aus der Masse heraussticht.

 

1) Inhalt

Wenn Headline, Titelbild und Kurzbeschreibung Lust auf mehr machen, gehen Leser zum eigentlichen Inhalt des Textes über. Dieser sollte nicht erschlagen, sondern halten, was das Erscheinungsbild verspricht. Denn wer nach dem ersten guten Eindruck mit dem Inhalt enttäuscht, könnte Leser verlieren, da diese durch die schlechte Erfahrung nicht mehr auf weitere Beiträge klicken werden.

 

2) Zwischenüberschriften

Zwischenüberschriften in Onlineartikeln sind wie Kapitel in Büchern. Sie fassen den kommenden Abschnitt zusammen und führen den Leser durch die Handlung. Da Online-Leser Texte oftmals nur querlesen und sich auf die Zwischenüberschriften fokussieren, müssen diese Aufmerksamkeit wecken und informativ sein. Nur so werden User sich die Zeit nehmen, den gesamten Text zu lesen.

 

3) Auf den Punkt kommen

Leser sind in der schnelllebigen Onlinewelt auf der Suche nach Mehrwert und klaren Inhalten. Nach griffigen Zwischenüberschriften, die Leser dazu verleiten, den eigentlichen Inhalt zu lesen, sollten Sie sich darauf konzentrieren, nicht um den heißen Brei zu reden. Denn lange Ausschweifungen senken das Interesse und sorgen dafür, dass ein User den Text nicht zu Ende liest.

 

4) Zusammenfassung und Call-to-Action

Damit ein User Ihre Webseite nach dem Lesen eines Beitrages nicht direkt wieder verlässt, lohnt es sich, das User Engagement zu fördern. Hierfür können Sie z.B. am Ende eine interessante Frage stellen und die Kommentarfunktion aktivieren. Auch ein Anmeldeformular für den Newsletter oder ein Link zur Landing Page eines zum Content passenden Produktes fördern das Engagement. Häufig werden am Ende zudem Links zu weiterführenden Texten und empfohlenen Inhalten bereitgestellt.

 

5) Passende Inhalte für ungeduldige Leser

Die steigende Nutzung mobiler Geräte erfordert eine Anpassung des Contents. Denn besonders Anwender mobiler Geräte haben wenig Interesse daran, lange Textblöcke zu lesen. Visuelle Inhalte, Aufzählungen sowie kurze Absätze helfen daher, den Content aufzulockern und zum Weiterlesen zu motivieren. Damit ziehen Sie auch langfristig eine große Leserschaft an, die gespannt Ihre Beiträge verfolgt.

 

Sarah Blakowski

Sarah Blakowski ist seit März 2014 als Redakteurin beim Huber Verlag für Neue Medien tätig. Während eines Praktikums sammelte sie erste Erfahrungen im Online-Journalismus – und war begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten im Online Marketing. Für den TrafficGenerator Blog ist sie immer auf der Suche nach neuen Tools und Trends.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.